Herzlich willkommen bei Ihrem Boxspringbettenexperten

Behagliche Boxspringbetten für Hotelkomfort im Schlafzimmer

Auf Boxspringbetten online kaufen, einer Vermarktungsschiene der Möbel Letz ® GmbH, informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot an hochwertigen Boxspringbetten. Das Bett trägt als Herzstück des Schlafzimmers einen wesentlichen Teil zur Schlafqualität bei. Neben der Vielzahl verschiedener Bettformen hat sich in den letzten Jahren das Boxspringbett, auch amerikanisches oder Continentalbett genannt, in deutschen Schlafzimmern einen festen Platz erobert. Der Name Boxspringbett ist abgeleitet von dem besonderen Aufbau dieser Bettform. Auf den Füßen des Boxspringbettes ruht das namensgebende Boxspring, welches aus Untergestell und Unterfederung besteht, darauf liegen die Boxspringmatratze und gegebenenfalls eine Topper-Matratze. Im Gegensatz dazu bestehen klassische Betten aus Gestell, Lattenrost und Matratze. Boxspringbetten erfreuen sich weltweit in Anbetracht der positiven Schlafeigenschaften immer größerer Beliebtheit. Die ergonomischen Eigenschaften machen Boxspringbetten sowohl in heimischen Schlafzimmern als auch in Hotelzimmern zum beliebten Interieur. Holen auch Sie sich den Hotelkomfort in Ihr Schlafzimmer und genießen Sie erholsamen Schlaf in einem Boxspringbett. Stöbern Sie durch unser umfangreiches Angebot hochwertiger Boxspringbetten auf Boxspringbetten online kaufen, machen Sie aus Ihrem Schlafzimmer eine Wohlfühloase und genießen Sie schöne Stunden in einem traumhaften Boxspringbett von Möbel Letz.

Unsere Empfehlung

Delgado von Ruf - Boxspringbett natur

Boxspringbett hellgrau von Ruf - Modell Veronesse Boxspring perfekt in Form gebracht -Angebot ...

zum Artikel

Hersteller - Boxspringbetten

Boxspringbetten online kaufen

Die Geschichte der Boxspringbetten

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts haben findige Konstrukteure die besondere Form des Boxspringbettes entwickelt. Ein niederländischer Schmied entwarf Ende der 1880er Jahre eine Konstruktion, bei der die Matratze in einen Rahmen eingelegt wurde, um Abstand zum Boden zu erhalten, was unter anderem der Belüftung diente. Diese Erfindung war der Prototyp dessen, was wir heute als Boxspringbett kennen. Es bestand aus zwei übereinander liegenden, unterschiedlich starken Matratzen auf einer Unterfederung. Bis diese geniale Erfindung für Furore im Schlafzimmer sorgte, lagen Matratzen meist direkt auf dem Boden, wodurch kaum Luftzirkulation möglich war. Eine sehr unhygienische Lösung. Die Matratzen für Boxspringbetten, aber auch andere Bettsysteme, entstanden anfänglich meist in kleineren Manufakturen in Großbritannien, Skandinavien und den Benelux-Ländern. Im Laufe der Zeit entwickelten sich zwei unterschiedliche Boxspringbett-Typen heraus: das amerikanische Boxspringbett ohne Topper-Matratze und das skandinavische Boxspringbett mit Topper-Matratze.

Die weltweite Verbreitung der Boxspringbetten

Boxspringbetten sind nahezu weltweit vertreten. Besonders häufig sieht man Boxspringbetten in amerikanischen Filmen, da die Verbreitung von Boxspringbetten in Nordamerika besonders groß ist. Weltweit zählen Boxspringbetten in Hotelzimmern zur bevorzugten Ausstattung. Ergonomisch passen sich die Eigenschaften der Boxspringbetten zwar nicht jeder Person hundertprozentig an, kommen aber den meisten Menschen entgegen. Dies ist ein Grund dafür, dass viele Menschen nach einer Nacht im Hotel erholt in den Tag starten. Auch Kreuzfahrtschiffe sind meist mit Boxspringbetten ausgestattet. So standen bereits 1912 in den Kabinen der RMS Titanic Boxspringbetten. Mit geschätzt etwa 70 Prozent dominiert das Boxspringbett die Rangliste der beliebtesten Bettsysteme in den USA und Kanada sowie in Skandinavien und den Benelux-Ländern. In deutschen Schlafzimmern sind meist skandinavische Boxspringbetten, also Boxspringbetten mit Topper-Matratze, zu finden.

Klassischer Aufbau der Boxspringbetten

Der Aufbau von Boxspringbetten und herkömmlichen Betten unterscheidet sich wesentlich. Während herkömmliche Betten meist aus Bettgestell, Lattenrost und Matratze bestehen, ruht auf den Füßen des Boxspringbettes das namensgebende Boxspring, das das Untergestell und die Unterfederung zusammenfasst, darauf liegen die Boxspringmatratze und bei skandinavischen Boxspringbetten noch ein Topper. Diesem Aufbau verdankt das Boxspringbett seine Komforthöhe und macht sowohl das Hinlegen als auch das Aufstehen besonders komfortabel. Diese Tatsache wird von älteren Menschen ebenso geschätzt, wie von Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Die erhöhte Liegefläche erinnert ein wenig an „Die Prinzessin auf der Erbse“, überzeugt aber schnell durch großen Liege- und Schlafkomfort. Dem besonderen Aufbau der Boxspringbetten ist es geschuldet, dass eine größere Distanz zwischen Fußboden und Matratze entsteht und somit eine bessere Luftzirkulation als bei herkömmlichen Betten ermöglicht wird. Boxspringbetten sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und werden aus verschiedenen Materialien gefertigt. Boxspringbetten sind meist in Breiten von 80 bis 200 cm sowie Längen von 190 bis 220 cm erhältlich. Bei herkömmlichen Betten stellt sich ab einer Breite von 140 cm die Frage, ob Lattenrost und Matratze durchgehend oder getrennt sein sollen. Ähnlich verhält es sich bei Boxspringbetten. Die meisten Hersteller bieten Boxspringbetten an, die ab 140 cm Breite auf zwei getrennten Boxen basieren und folglich über zwei getrennte Matratzen verfügen.

1. Die Füße der Boxspringbetten

Boxspringbetten basieren immer auf massiven Füßen, die zum einen die Standfestigkeit gewährleisten, zum anderen die Luftzirkulation sicherstellen. Sie können aus Holz, Metall oder Kunststoff bestehen und aus optischen Gründen sichtbar oder verkleidet sein. Weder Material noch Sichtbarkeit haben Einfluss auf die Standfestigkeit oder die Luftzirkulation. Die Füße sind fest mit dem Rahmen des aufliegenden Boxsprings verbunden und meist zwischen 5 und 20 cm hoch. Als Gestaltungselement fungieren sie dahingehend, dass die Optik der Füße der des Boxspringbettes angepasst ist. Modell- und herstellerabhängig sind meist verschiedene Fußausführungen für das Boxspringbett erhältlich.

2. Untermatratze und Unterfederung der Boxspringbetten Boxspringbetten tragen Ihren Namen aufgrund des Boxsprings, kurz Box genannt. Ein Boxspring besteht aus Untergestell und Unterfederung, womit sich auch der Name erklärt. Box ist das englische Wort für „Kiste“, Spring das für „Feder“. Die „Kiste mit Federn“ umschreibt quasi das Untergestell (Kiste) mit der Unterfederung (Federn). Das stoff- oder lederbezogene Untergestell besteht meist als Massivholz und bildet den Rahmen des Boxsprings. Dieses Untergestell ist mit der Unterfederung versehen, die auch Untermatratze genannt wird. Klassischer Weise kommt in einem Boxspringbett ein flächenelastischer Bonell-Federkern zum Einsatz. Alternativ werden immer häufiger auch Taschenfederkerne und Tonnen-Taschenfederkerne als Unterfederung verwendet. Dadurch ist der Unterbau, anders als beim klassischen Lattenrost, flächenelastisch. Diese Unterfederung wird auch als Untermatratze bezeichnet, die der daraufliegenden Obermatratze als Unterstützung dient. Aus diesem Grund ist die Art der Untermatratze für den Liegekomfort nicht von Bedeutung, sondern die daraufliegende Obermatratze.

3. Die Obermatratze der Boxspringbetten Für guten Schlafkomfort im Boxspringbett zeichnet hauptsächlich die Ober- bzw. Boxspringmatratze verantwortlich. Grundsätzlich kann jede Matratze in der richtigen Größe als Boxspringmatratze verwendet werden, das richtige Boxspringbetten-Feeling kann jedoch nur mit speziellen Boxspringmatratzen aufkommen, klassischerweise Taschenfederkernmatratzen, alternativ Kaltschaummatratzen. Sofern nicht bereits Erfahrungen mit einer bestimmten Matratzenart gemacht wurden, sollte eine umfassende Beratung erfolgen, um die richtige Boxspringmatratze zu finden. Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten und diverse Eigenschaften, die das Schlafverhalten beeinflussen. Die verschiedenen Matratzenarten verfügen ebenfalls über individuelle Eigenschaften und sind daher für unterschiedliche Personengruppen geeignet. Häufig werden neben Taschenfederkernmatratzen und Kaltschaum auch Matratzen aus Tonnen-Taschenfedern, viskoelastischem Schaum, Naturfasern und Latex als Boxspringmatratze angeboten. Dekomatratzen sind eine Sonderform der Boxspringmatratzen, die einen dekorativen Hingucker im Schlafzimmer bilden, denn der Bezug der Matratze ist dem des Boxsprings angepasst.

4. Die Topper-Matratze beim skandinavischen Boxspringbett

Eine Topper-Matratze, kurz Topper genannt, findet man als i-Tüpfelchen bei skandinavischen Boxspringbetten, sozusagen als oberste Schicht des Boxspringbettes. Dieses Sahnehäubchen sucht man bei amerikanischen Boxspringbetten vergeblich, bei denen dafür die Boxspringmatratze meist höher ist. Ein Topper ist weniger eine Matratze im klassischen Sinne, sondern meist eine 5 bis 10 cm dicke Matte, die auf der Boxspringmatratze aufliegt. Der Topper hat zwei wesentliche Aufgaben. Zum einen soll er die darunterliegende Boxspringmatratze schonen, zum anderen den Schlafkomfort erhöhen. Es gibt allerdings Ausnahmen: Boxspringmatratzen aus Kaltschaum und viskoelastischem Schaum müssen nicht mit Topper-Matratzen aus eben diesen Materialien aufgewertet werden. Denn die positiven Eigenschaften einer geschäumten Matratze können durch einen Topper aus geschäumtem Material nicht weiter optimiert bzw. „getoppt“ werden. Zudem sollten Personen, die unruhig schlafen, stark schwitzen oder übergewichtig sind sowie Personen, die harte Matratzen bevorzugen, auf einen Topper verzichten. Ideal sind Topper für Personen, die leicht frösteln, gern weich liegen oder eine bessere Druckpunktentlastung für empfindliche Gelenke benötigen. Neben Topper-Matratzen aus geschäumtem Material, sind auch Topper aus natürlichen Materialien wie Schafschurwolle und Rosshaar, aber auch aus Latex erhältlich. Der Topper-Bezug skandinavischer Boxspringbetten sollte abnehm- und waschbar sein. Für ein angenehmes Raumklima gibt der Topper die nachts aufgenommene Feuchtigkeit tagsüber an die Umgebung ab.

5. Die Kopfteile der Boxspringbetten

Das Kopfteil eines Boxspringbettes kann von zurückhaltend dezent bis raumgreifend opulent ausfallen und passt sich optisch dem Design des Boxspringbettes an. Teils haben Sie modell- und herstellerabhängig die Wahl zwischen verschiedenen Kopfteilausführungen - vom starren Wandpaneel, das als Kopfteil des Boxspringbettes fungiert, über leicht geneigte Kopfteile bis zu individuell verstellbaren Funktions-Kopfteilen. Gerade stehende Kopfteile nehmen weniger Platz ein als geneigte und Funktions-Kopfteile, auch daran sollte vor dem Erwerb eines Boxspringbettes gedacht werden. Die meist gepolsterten Kopfteile laden zum bequemen Anlehnen ein. Je nach Modell und Hersteller verfügen Boxspringbetten über sehr unterschiedliche Kopfteile. Teils schließen sie mit dem Bett ab, teils ragen sie weit darüber hinaus. Auch in der Höhe gibt es beachtliche Unterschiede. Die gewünschte Optik eines Boxspringbettes wird durch das Design-Element Kopfteil wesentlich unterstützt und der Stil des Schlafzimmers unterstrichen. Geradlinige Formen eigenen sich für moderne, strukturierte Schlafzimmer, geschwungene oder abgerundete Kopfteile eher für klassisch eingerichtete Schlafzimmer.

Boxspringbetten mit Motor

Bei manchen Boxspringbetten verbirgt sich im Boxspring ein Elektromotor für die Kopf- und Fußteilverstellung. Diese Verstellbarkeit ermöglicht die Einstellung der optimalen Liege- und Sitzposition. Modell- und herstellerabhängig sind motorisch verstellbare Boxspringbetten mit dekorativen Haltebügeln ausgestattet, um die Boxspringmatratzen an Ort und Stelle zu halten. Die elektromotorische Kopf- und Fußteilverstellung hat einen ähnlichen Effekt wie verstellbare Lattenroste herkömmlicher Betten. Boxspringbetten mit Motor sind ideal, wenn Kopf- und/oder Fußteil verstellbar sein sollen.

Das Boxspringbett und seine Vor- und Nachteile

Bereits durch die erhabene Liegefläche hebt sich ein Boxspringbett optisch von herkömmlichen Betten ab. Dafür sorgt die Komforthöhe, welche dem Aufbau der Boxspringbetten geschuldet ist. Diese ermöglicht auch Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen bequemes Hinlegen und Aufstehen. Die übereinanderliegenden Matratzen sorgen für gehobenen Liege- und Schlafkomfort, was vielen Menschen entgegen kommt. Dies ist ein Grund dafür, warum Boxspringbetten in Hotels und auf Kreuzfahrtschiffen zum bevorzugten Interieur zählen, aber auch in immer mehr privaten Schlafzimmern. Boxspringbetten werden meist komplett angeboten, also mit Füßen, Kopfteil und allen Matratzen. Einige Hersteller bieten ergänzend zu dem Boxspringbett noch optional erhältliches Zubehör, wie Nachtkonsolen oder eine Kopfteilbeleuchtung, an. Je nach Modell und Hersteller kann meist aus verschiedenen Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden gewählt werden, um so das ideale Boxspringbett für Ihre Ansprüche zusammenzustellen. Unsere Einrichtungsberater stehen Ihnen gern unterstützend zur Seite, um für Sie das optimale Boxspringbett zu finden. Vorsicht ist bei sogenannten Lookalikes geboten. Das sind Betten, die nicht der klassischen Definition eines Boxspringbettes entsprechen, denn sie sind statt mit einem Boxspring mit einem Lattenrost ausgestattet. Lassen Sie sich nicht von der Optik blenden, hier handelt es sich um ein herkömmliches Bett.

Das Boxspringbett - Luxus und Schlafkomfort wie im Hotel

Wie die meisten Betten verdankt auch das Boxspringbett seinen Namen der Bauweise. Aufgrund des Aufbaus des Boxspringbettes mit mehreren übereinanderliegenden Matratzen kommt einem unweigerlich die Assoziation mit dem Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“ in den Sinn. Im Gegensatz zu der Prinzessin im Märchen, werden die meisten Menschen den Schlaf in einem Boxspringbett jedoch als wohltuend und erholsam empfinden, denn der Liegekomfort ist ebenso luxuriös wie legendär. Beim optimalen Zusammenspiel der Matratzen werden Sie wie auf Wolken in den Schlaf gewiegt und erwachen am nächsten Morgen frisch und erholt. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich vom Schlafkomfort eines Boxspringbettes überzeugen.

Boxspringbetten online kaufen – Einrichten mit den Boxspringbettenexperten

Die auf Boxspringbetten online kaufen vorgestellten Boxspringbetten sind teils mit dem LGA Qualitätssiegel vom TÜV Rheinland versehen und tragen teils ein „Goldenes M“ – das RAL-Gütesiegel der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e. V. (DGM). In jedem Artikel informieren wir Sie mit detaillierten Bildern und Texten über unsere hochwertigen Boxspringbetten. Weitere Informationen erhalten Sie von unseren Einrichtungsberatern. Diese erreichen Sie persönlich während der Öffnungszeiten in unserem Möbelhaus, telefonisch an der Hotline oder online per Kontaktformular, Live-Chat oder E-Mail. Gern erstellen Ihnen unsere Einrichtungsberater mittels eines 3D Planungsprogrammes auch eine fotorealistische Darstellung des Boxspringbettes in Ihrem Schlafzimmer. Sie erhalten in jedem Artikel die Möglichkeit, ein individuelles Angebot anzufordern sowie modelltypische Informationen aus dem Typenplan zu entnehmen. Boxspringbetten online kaufen ist eine Vermarktungsschiene der Möbel Letz ® GmbH. Die hier vorgestellten Boxspringbetten können Sie bei Möbel Letz käuflich erwerben. Wir liefern deutschlandweit (Festland) versandkostenfrei mit eigenem Personal und Fahrzeugen aus unserem Fuhrpark. Unsere Möbelmonteure bringen Ihr neues Boxspringbett bis in Ihr Schlafzimmer, entsorgen das Verpackungsmaterial fachgerecht und übernehmen den – bei der Bestellung gebuchten - Aufbau. In unserer online Boxspringbettenausstellung, dem Boxspringbetten Online-Shop, stellen wir Ihnen hochwertige Boxspringbetten namhafter Hersteller vor. Genießen Sie angenehme Stunden in Ihrem neuen Boxspringbett von Möbel Letz getreu unserem Motto: Finden und Wohlfühlen.



Unsere starken Marken

JOB
Femira
Hasena
Dico Möbel
Hapo Schlafmöbel
Bretz
Napco Beds
Oschmann
Casada
Fey & Co
Ruf
Kollektion Letz
Malie
Otten
Breckle
LiveZilla Live Chat Software